Bezirksdelegiertentag 2019

|   Allgemein

Im Gasthaus zur Post, in Neubruchhausen fand die diesjährige Bezirksdelegiertenversammlung statt. Mit 255 stimmberechtigten Delegierten (57 der 63 Vereine waren anwesend), 11 Ehrengästen sowie weiteren Gästen war der Saal gut gefüllt.

Auf der Tagesordnung standen neben den Grußworten und Berichten, auch Wahlen, eine Satzungsänderung sowie Ehrungen verdienter Mitglieder für außergewöhnliche Leistungen.

Grußworte sprachen Volker Meyer, Mitglied des Niedersächsischen Landtages und Stellv. Landrat des Landkreises Diepholz, Christian Porsch, Bürgermeister der Stadt Bassum, Peter Schnabel, Vorsitzender des Kreissportbundes Diepholz sowie Peter Wiechmann, Vizepräsident des NWDSB und Präsident des Oldenburger Schützenbundes. Alle hoben die besondere Bedeutung des Schützenwesens und der damit geleisteten ehrenamtlichen Tätigkeit für die Gesellschaft hervor und berichteten aus ihren Bereichen.

Geehrt wurden mit der goldenen Ehrennadel des DSB: Hans-Friedrich Rothschild, Ralf Schlesselmann, Reiner Steinbeck, Tanja Guddat, Andreas Hadeler, Manfred Tinnemeyer, Wolfgang Busch, Holger Ahrens, Uwe Rieckers, Manfred Henneke, Heinz Delekate. Ein Ehrenkreuz in Bronze des DSB erhielt Uwe Kruse.

Das Ehrenkreuz in Silber des NWDSB wurde dem Schützenbruder Hans Papprott verliehen. Horst Segelken und Jürgen Winkelmann erhielten jeweils das Ehrenkreuz in Bronze des NWDSB.

Die goldene Verdienstnadel des NWDSB erhielt Stephan Purnhagen.

Vom Bezirksschützenverband wurden unter anderen die Ehrenmedaille des Bezirks an Herbert Purnhagen, Marco Meyer und Holger Purnhagen verliehen. Das Ehrenkreuz des Bezirkspräsidenten erhielt Hans-Jürgen Precht für seine 26-jährige Tätigkeit als Vorsitzender des Schützenvereins Süstedt.

Die Schützenbrüder Uwe Drecktrah  und Gerhard Schwettmann wurden für ihre 20-jährige Tätigkeit im Präsidium bzw. Gesamtpräsidium einstimmig zu Ehrenmitgliedern des Bezirksschützenverbandes gewählt. Sie erhielten ebenso ein Abschiedsgeschenk wie der bisherige Materialverwalter Michael Helm, der das Amt nach fast 5-jähriger Tätigkeit aus beruflichen Gründen abgegeben hatte.

Allen Geehrten ein dreifaches „Gut Schuss“.

Die Schatzmeisterin Friederike Streit berichtete über einen gute Kassenlage und Horst Riedemann für das Team Sportleitung über die sportlichen Erfolge des Bezirks Hoya.

Nach dem Bericht und dem Antrag der Kassenprüfer Fritz Wessel, Udo Radeke und Kristina Poggenburg auf Entlastung des Präsidiums und des Gesamtpräsidiums wurde diese erteilt.

Bei den Wahlen wurde Günther Döpke zum 1. Vizepräsident wiedergewählt. Frank Uhlenwinkel ist nach dem Rücktritt des bisherigen Amtsinhabers Heiko Jung neuer 2. Vizepräsident. Der bisherige stellv. Geschäftsführer Thomas Bremer löst Uwe Drecktrah als neuer Geschäftsführer ab. Für Thomas Bremer wurde Peer Klausing als stellv. Geschäftsführer gewählt.

Der bisherige Jugendsportleiter Maik Fitz und die 1. Stellv. Jugendsportleiterin Jaqueline Schäfer waren 5 Tage vor der Delegiertenversammlung von ihren Ämtern zurückgetreten und leider konnten in der kurzen Zeit keine Nachfolger gefunden werden.  Somit bleiben diese Posten und die weiteren Posten Sportleiter, Damensportleiterin, 1. Stellv. Sportleiter, Stellv. Damensportleiterin sowie 2. Stellv. Jugendsportleiter nicht besetzt. Lediglich der Posten des 2. Stellv. Sportleiters konnte mit dem bisherigen Amtsinhaber Günther Achmus wieder besetzt werden. Sollte es Schützenschwestern oder Schützenbrüder geben, die einen dieser offenen Posten besetzten möchte, würde sich das Präsidium über Meldungen freuen.

Durch eine beschlossene Satzungsänderung besteht nunmehr die Möglichkeit auch offiziell ein Team Sportleitung zu bilden und mit einem Stimmrecht auszustatten.  Die Versammlung legte die maximale Anzahl des Teams Sportleitung auf 5 Personen fest. Derzeit gehören dem Team Norbert Henke, Bettina Precht und Horst Riedemann an. Weitere Personen sind herzlich willkommen.

Doreen Bremer wurde zur Materialverwalterin und Jürgen Winkelmann aus dem Kreisverband Weser-Eyter zum Kassenprüfer gewählt.

Im nächsten Jahr (2020) findet die Bezirksdelegiertenversammlung im Gasthaus Mügge in Bruchhausen-Vilsen statt. Diese wird nach Aussagen des Präsidiums wahrscheinlich eine halbe Stunde eher (19.30 statt 20 Uhr) beginnen.

Um 22.45 Uhr wurde die Sitzung vom Präsidenten Wilhelm Bäker geschlossen und es konnten im Anschluss noch Infos, Anregungen ausgetauscht und interessante Gespräche bei der Musik des Spielmannszuges Albringhausen-Schorlingborstel, der die Versammlung musikalisch hervorragend begleitete, geführt werden.